20.10. | Dresden kippt? Wenn Schwarzblau regiert. Eine Warnung aus Österreich. | Podiumsdiskussion in Dresden

Grafik: Dresden kippt!

20.10.2018 | 17 Uhr | Mauersbergersaal im Haus an der Kreuzkirche

Im Mai 2019 wird in Dresden dazu aufgerufen den Stadtrat neu zu wählen.

Was den Einwohner*innen dieser Stadt bevorsteht, wenn die Mehrheit des Parlamentes in der Stadt aus einer CDU und AfD Mehrheit besteht, wollen wir am

20. Oktober um 17 Uhr auf einem Podium im
Mauersbergersaal im Haus an der Kreuzkirche

mit Euch diskutieren.

Wer glaubt, die AfD wäre das Ergebnis der Euro-Krise, der irrt gewaltig. Die Wurzeln gehen Jahrzehnte zurück, die Reaktionäre warteten nur auf den richtigen Moment, um zuzuschlagen. Dass dieser nun Auf dem Podium wird neben dem bekannten Dresdner Publizisteanscheinend gekommen ist, muss alarmieren.

Auf dem Podium wird neben dem bekannten Dresdner Publizisten Michael Bittner der Soziologe und Sozialarbeiter Jerome Trebing Platz nehmen.
Moderieren wird die Kulturwissenschaftlerin Idil Efe.

Wir wollen einen Blick nach Österreich werfen, wo ein derartige Regierungskonstellation bereits in der Bundesregierung wirkt.

Wem von Euch die offene Gesellschaft lieb und die Demokratie teuer ist, für den ist spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich einzubringen, Dinge zu ändern zu bewegen und zu gestalten.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Der Eintritt ist frei. Mehr Infos

Veranstalter*in: Dresden kippt! in Kooperation mit der FES Sachsen.