26.06. | Podiumsdiskussion #unteilbar denken in Leipzig

26.06. | 19 Uhr | Podiumsdiskussion #unteilbar denken in Galerie KUB, Kantstr. 18 in Leipzig

Grafik: Unteilbar

Sozialstaat, Flucht und Migration nicht gegeneinander ausspielen – wie funktioniert das? Klimagerechtigkeit und Arbeitsplätze in den mitteldeutschen Kohlerevieren – ein Widerspruch?

Anderthalb Wochen vor der Auftaktdemo zum #unteilbar Sommer am 6. Juli in Leipzig wollen wir an konkreten Beispielen diskutieren, wie wir unsere unterschiedlichen, politischen Auseinandersetzungen gemeinsam denken und zusammenbringen können. Mit einem Fokus auf Ostdeutschland stellen wir uns die Frage, wie gesellschaftlicher Wandel trotz unterschiedlicher Ausgangspunkte und Perspektiven organisiert und gelebt werden kann. Wir sprechen über schwierige Solidaritäten und darüber, welche Rolle #unteilbar dabei spielen kann.
Ihr seid herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Auf dem Podium:

Anne-Christin Tannhäuser, ISD – Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, Leipzig
Josephine Kellert, Konzeptwerk Neue Ökonomie & Pödelwitz bleibt, Leipzig
Max Anton Müller, Aufbruch Ost, Leipzig
Susanne Feustel, Kulturbüro Sachsen, Leipzig
Moderation: Rebecca Rahe

Veranstalter*in: Unteilbar