„weil rechter Populismus keine Herausforderungen löst, sondern die Gefühle der Menschen missbraucht, nur neue Probleme schafft, diskriminiert und Stimmungen erzeugt, die Rechtsextremisten für Ihre Gewaltexzesse benötigen und nutzen können.“

| Steve Kazalla

„… weil rechter Populismus keine Herausforderungen löst, sondern die Gefühle der Menschen missbraucht, nur neue Probleme schafft, diskriminiert und Stimmungen erzeugt, die Rechtsextremisten für Ihre Gewaltexzesse benötigen und nutzen können. Insofern erscheint mir die AfD als ein willfähiger Handlanger für Rechtsextremismus. Ich meine: Einige ihrer Funktionäre und ein Teil der Mitläufer sind sich dessen sehr bewusst, schüren die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen und wollen dadurch die freiheitlich-demokratische Grundordnung herausfordern. Damit werden sie in meinen Augen selbst zu Rechtsextremisten. Dies scheint mir letztlich auch der Grund dafür zu sein, dass die Verfassungsämter einiger Länder prüfen, die dortigen AfD-Organisationen zu beobachten.“